Fehlerdiagnose bei Ihrem Dremel 3D Idea Builder

Problem Ursache Fehlerbehebung
Der Druckkopf druckt nicht mittig.

Der Druckkopf des Dremel 3D Idea Builder befindet sich nicht mehr in der richtigen Position und druckt nicht mehr.

Eine Ausrichtung des Druckkopfes in der Ausgangsposition rekalibriert den Dremel 3D Idea Builder. Löschen Sie die Eingabe für Ihr Objekt, räumen Sie die Druckplattform frei und positionieren Sie den Druckkopf in der Ausgangsposition. Drucken Sie dann das Objekt noch einmal.

PLA wird nicht ausgegeben oder haftet nicht richtig auf der Druckmatte.

Möglicherweise ist die Druckplattform nicht auf den Druckkopf ausgerichtet.

Eine Nivellierung der Druckplattform richtet den Druckkopf aus und sichert eine bessere Objektqualität. Löschen Sie die Eingabe für Ihr Objekt, räumen Sie die Druckplattform frei, nivellieren Sie die Druckplattform und drucken Sie das Objekt erneut.

Dremel 3D-Software oder der Rechner ist während des Betriebs eingefroren.

Manchmal ist die Software nicht so clever wie Sie und sperrt.

Speichern Sie wenn möglich alle offenen Dateien und starten Sie entweder die Dremel 3D-Software oder Ihren Rechner erneut.

Der Dremel 3D20 Idea Builder ist vor dem Druck meines Objekts eingefroren.

Eventuell hat der Dremel 3D Idea Builder widersprüchliche Befehle erhalten.

Schalten Sie den Netzschalter aus, warten Sie 30 Sekunden und schalten Sie ihn dann wieder ein.

Die 3D-Datei wird geladen und es erscheint ein Warnhinweis, dass die Datei nicht geschlossen wurde.

Die 3D-Datei wurde nicht korrekt erstellt und es sind offene Oberflächen vorhanden.

Öffnen Sie die 3D-Datei in einer CAD-Bearbeitungssoftware und schließen Sie alle offenen Oberflächen.

Das Stützmaterial löst sich beim Reinigen nicht, was die Qualität des Endobjekts beeinträchtigt.

Die Positionierung des Teils ist nicht optimal.

Orientieren Sie die Position in der 3D-Datei in Dremel 3D neu, um das Stützmaterial zu verringern oder das Stützmaterial an einer unkritischen Oberfläche zu platzieren.

„Bandsalat“ am Ende des Druckvorgangs.

Eine Schicht Ihres Objekts hat nicht richtig gehaftet, das Modell wurde mit minimalem Oberflächenkontakt mit der Druckplattform gespeichert oder das Objekt schwebte beim Druck über der Druckplattform, da keine Stütze gewählt wurde.

Nutzen Sie die Voransicht in Dremel 3D, um die Höhe und Position der ersten Schicht zu sehen. Drucken sie wenn notwendig mit Stützen.

Das Teil wurde nur halb gedruckt.

Das Filament war aufgebraucht. Das Filament blockierte während des Druckens.

Ersetzen Sie das Filament und drucken Sie erneut. Siehe „Es wird kein Filament ausgegeben“.

Es wird kein Filament ausgegeben.

Der Druckkopf ist verstopft.

Verwenden Sie das Reinigungswerkzeug, um das Filament durch den Druckkopf zu drücken. Wenden Sie sich an den Kundendienst.

Der Druckkopf geht nicht in die Ausgangsstellung.

Leitung des Grenzwertschaltersdefekt. ist

Wenden Sie sich an den Kundendienst.

Kunststoffschichten bilden Strähnen oder Fransen an steilen Überhängen.

Objektüberhänge sind zu weit auseinander oder zu steil (<45-Grad-Winkel).

Drucken Sie mit Stützen.